Gute Fachkräfte finden: FEB-Methode von Holztrattner Consulting

Sie sind auf der Suche nach Fachkräften aus Ihrer Region? Aktuell bewirbt sich kaum noch jemand in Ihrem Betrieb? Seit Jahren kämpfen Handwerksbetriebe mit einem akuten Fachkräftemangel und es wird nicht besser. Es gibt dennoch eine gute Nachricht: Die FEB-Methode von Holztrattner Consulting scheint eine nachhaltige Lösung zu sein!

Die FEB-Methode von Holztrattner Consulting

Finden. Einstellen. Binden. Also abgekürzt FEB. Doch was hat es mit dieser Methode auf sich und warum können damit offene Stellen meist innerhalb weniger Wochen besetzt werden?

Viele Handwerksbetriebe sind bekannt in ihrer Region, für den Kunden, aber sind Sie das auch für potenzielle Mitarbeiter? Oftmals ist das nicht der Fall und genau hier setzt die FEB-Methode an.

FEB-Methode: #1 Finden

Die FEB-Methode setzt dort an, wo bereits viele Unternehmen scheitern: Die passenden Fachkräfte aufzuspüren. Modernste Technologien finden jobsuchende / wechselwillige Menschen und filtern diese über ein Bewerberquiz.

Aktuelle Zahlen aus Österreich bestätigen, dass derzeit rund 4%, der im Land lebenden Menschen, aktiv auf Arbeitssuche sind. Darauf stürzen sich dann Unternehmen, Karriereportale, Leasingfirmen, Headhunter,…

Der viel spannendere Arbeitsmarkt ist jedoch jener, wo sich wechselwillige Menschen befinden. Fachkräfte, die zwar in einer Festanstellung sind, aber dennoch überlegen ihren derzeitigen Arbeitgeber zu verlassen. Dieser Teil an Arbeitnehmer ist riesig und nur wenige Unternehmen nutzen das wirklich für sich.

Dabei geht es in keiner Weise darum Fachkräfte von anderen Firmen abzuwerben. Es werden Jobangebote an den passenden Stellen platziert, wie beispielsweise in den sozialen Medien, um auf das eigene Unternehmen aufmerksam zu machen.

Wechselwillige Menschen schauen sich nicht die aktuellen Stellenanzeigen in der Zeitung an oder suchen aktiv auf Karriereportalen, sondern diese ertragen vorübergehend (noch) den Schmerz. Genau in dieser schmerzvollen Zeit stolpern diese Personen über Ihre bezahlte Werbung in den sozialen Medien und fühlen sich dadurch angesprochen.

Da man sich im Anschluss einfach bewerben kann, ohne Lebenslauf oder Anschreiben im ersten Schritt zu verlangen, werden sich auch potenzielle Interessenten mit ernstem Interesse bei Ihnen melden.

Durch ein vorgeschaltetes Bewerberquiz sind diese Menschen bereits gut gefiltert.

FEB-Methode: #2 Einstellen

Die Qualität Ihres Bewerbungsprozesses entscheidet darüber, wie viele Menschen Sie schlussendlich einstellen. Es ist wichtig einen schlanken und vor allem schnellen Prozess zu haben!

Tage- oder sogar wochenlange Gedenkpausen gibt es nicht mehr. Dafür ist keine Zeit, die Kandidaten erwarten sich eine rasche Abwicklung und klare Antworten.

Die FEB-Methode liefert Ihnen einen durchdachten Bewerbungsprozess, der in jedem Unternehmen umsetzbar ist und eine stets gleichbleibende Qualität in den Gesprächen ermöglicht.

Dadurch werden Sie Ihre Wunschkandidaten von sich überzeugen und einstellen können.

FEB-Methode: #3 Binden

Die Königsdisziplin der FEB-Methode: Nachhaltige Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung als langfristige Lösung gegen den Fachkräftemangel in Ihrem Unternehmen.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, was man in Ihrer Region über Sie als Arbeitgeber denkt?

Ihr Unternehmen wird zu einer attraktiven Arbeitgebermarke aufgebaut. Dafür wird Ihr digitaler Außenauftritt optimiert und es können gezielte offline Aktivitäten eingesetzt werden.

Wussten Sie, dass es Möglichkeiten gibt, um aus dem selben Bruttogehalt mehr Nettogehalt herauszuholen?

Dazu werden beispielsweise Sozialleistungen genutzt, die erfolgreich im Unternehmen umgesetzt werden, so dass diese auch von den Mitarbeitern angenommen werden.

Haben Sie sich schon einmal damit beschäftigt, weshalb Menschen kurz nach Ihrer Einstellung das Unternehmen wieder verlassen?

Um das zu verhindern wird unter anderem ein Onboarding Prozess für neue Mitarbeiter eingeführt oder  der bestehende Prozess optimiert. Gerade die ersten Wochen entscheiden darüber, wie lange eine Person in Ihrem Unternehmen bleiben wird.

Das sind schnell umsetzbare Maßnahmen der FEB-Methode, um innerhalb weniger Monate zu einem attraktiven und sichtbaren Arbeitgeber in Ihrer Region zu werden.

Ist die FEB-Methode auch etwas für Sie?

Wenn Sie ein Unternehmen mit 20-30 Mitarbeiter führen, können Sie bereits von dieser Methode profitieren. Am meisten profitieren Unternehmen in der Regel ab einer Größe von 50 bis 1000 Mitarbeiter oder mehr.

Sie sollten offen gegenüber neuen Methoden sein und absolute Leidenschaft als Unternehmer/in mitbringen! Es gibt für jedes Problem eine Lösung. Die meisten Lösungswege wurden bereits ausgearbeitet und erfolgreich umgesetzt.

Erfüllen Sie diese Kriterien, dann wird die FEB-Methode auch in Ihrem Unternehmen außergewöhnliche Erfolge erzielen!

 

Nutzen Sie heute noch die Gelegenheit und buchen Sie ein kostenloses Erstgespräch mit einem der Experten von Holztrattner Consulting, um über Ihre derzeitige Situation zu sprechen. Sie bekommen einmalig eine kostenlose Beratung und erfahren welche Schritte in Ihrem Unternehmen notwendig sind, um Ihre offenen Stellen zeitnah zu besetzen!

Oftmals werden in diesem Gespräch blinde Flecken aufgedeckt, die Ihnen vielleicht so noch gar nicht bewusst waren und Interessenten daran hindern, sich bei Ihnen zu bewerben.

Machen Sie heute noch den ersten Schritt: Jetzt unverbindliches Erstgespräch buchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

Kostenloser Report für Handwerk & Industrie:

Report für Handwerk & Industrie

Neueste Beiträge

Einladung zum kostenlosen Erstgespräch:

Holztrattner Consulting Logo